BW 1442 Ortsumgehung Besseringen

BW 1442 in der Ortsumgehung Besseringen im Bau

 

Die ARGE Max Bögl aus Neumarkt / J. B. Backes aus Theley errichtet augenblicklich die 9-feldrige Talbrücke BW 1442 im Zuge des Neubaus der B 51 Ortsumgehung Besseringen.
Die Brücke verfügt über eine Gesamtlänge von 291,5 m und eine Breite von 16,25 m zwischen den Geländern. Der längs vorgespannte Überbau besitzt einen Plattenquerschnitt. Die Bauhöhe des Überbaus ist über die gesamte Überbaulänge konstant.
Da die Brücke ein tiefes bewaldetes Tal überbrückt, besitzen die Pfeiler unterschiedliche Höhen zwischen 6,50 m und 25,00 m. Die unterschiedlichen Höhen werden durch die nach oben „V-förmig“ aufweitenden Pfeiler geschickt kaschiert.

 

Rogmann Ingenieure durften für den Landesbetrieb für Straßenbau des Saarlandes die Entwurfsplanung und Ausschreibung erarbeiten. Die geplante Bauzeit von 90 Wochen reicht bis in den Sommer 2013 hinein.

 

Neubau der beiden Talbrücken BW 1440 und BW 1442 im Zuge des Neubaus der Ortsumgehung Besseringen.

Talbrücke BW 1440

Bauart:  6-Feldtäger aus Spannbeton
Brückenklasse:  Doppelachsfahrzeuge gem. DIN-Fachbericht 101
MLC:  50-50/100 (STANAG 2021)
Einzelstützweiten:  26,00 m + 4 x 38,00 m + 26,00 m
Gesamtstützweite:  204,00 m (in Stützenachse gemessen)
Lichte Weite:  ca. 202,50 m (in Stützenachse gemessen)
Gesamtlänge Überbau:  ca. 205,50 m (in Stützenachse gemessen)
Breite zw. Geländer:  11,60 m
Brückenfläche:  2.366,40 m²
Die Bauzeit für die Herstellung des BW 1440 beträgt insgesamt 75 Wochen.

 

Talbrücke BW 1442

Bauart:  Doppelachsfahrzeuge gem. DIN-Fachbericht 101, Ausgabe März 2003
MLC:  50-50/100 (STANAG 2021)
Einzelstützweiten:  26,00 m + 7 x 34,00 m + 26,00 m
Gesamtstützweite:  290,00 m (in Stützenachse gemessen)
Lichte Weite:  ca. 288,50 m (in Stützenachse gemessen)
Gesamtlänge Überbau:  ca. 291,50 m (in Stützenachse gemessen)
Breite zw. Geländer:  16,25 m
Brückenfläche:  4.712,50 m²
Die Bauzeit für die Herstellung des BW 1442 beträgt insgesamt 90 Wochen.

Zurück