Instandsetzung Lanzbrücke in Zweibrücken

Lanzbrücke in Zweibrücken wird grundhaft instandgesetzt

Die Lanzbrücke, eine 112,5 m lange Brücke zwischen den Zweibrücker Stadtteilen Ernstweiler und Bubenhausen wird in den kommenden 6 Monaten grundhaft instandgesetzt.

Die Lanzbrücke ist eine dreifeldrige Spannbetonbrücke, die neben der Zufahrtstraße zu den großflächigen Einzelhandelsbetrieben Globus Baumarkt und Möbel Martin auch die Bahnstrecke Zweibrücken – St.-Ingbert und einen Radweg nach Einöd überführt.

Um die Abdichtung sanieren zu können, wird auch eine Erneuerung des Fahrbahnbelages und der Gehwegkappen erforderlich. Der Fahrbahnbelag wies erhebliche Verwalkungen und Spurrinnenbildungen auf. Die Zustandsnote bei der letzten Brückenhauptprüfung im Jahr 2006 ergab die Note 3,0. Nach umfangreichen statischen Untersuchungen konnte die Brücke nach der DIN 1072 in die Brückenklasse 60/30 eingestuft sowie für Sonderfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von108 to. nachgewiesen werden. Die Notwendigkeit für eine statische Verstärkung war deshalb nicht gegeben.

Die Sanierungsarbeiten wurden bereits in der Planung im Rahmen einer Vollsperrung im 2-Schicht Betrieb konzipiert, um den ehrgeizigen Bauzeitenplan halten zu können. Bis Ende Oktober 2012 sollen die Arbeiten abgeschlossen werden, damit der Verkehr wieder über die stark beanspruchte Innenstadtverbindung fließen kann.

Aufwendig ist die Abstimmung der Sanierungsarbeiten mit der Bahn, weil im Gleisbereich die Arbeiten nur in Sperrpausen stattfinden können.

Rogmann Ingenieure GmbH ist bei den Bauvorhaben mit der Planung und der örtlichen Bauüberwachung sowie den Leistungen als Bauüberwacher Bahn beauftragt.

Zurück