Realisierungswettbewerb Fechinger Talbrücke

Wie bei Olympia - wir waren dabei

Wettbewerbsentwurf Fechinger Talbrücke

 

Leider gab es keinen Sieg für unseren Entwurf, dennoch freuen wir uns am Wettbewerb für diese schöne Talbrücke teilgenommen zu haben. Wir sind der Überzeugung, mit unserem Vorschlag eine gestalterisch gelungene Lösung für das Einfahrtstor zu Saarbrücken eingereicht zu haben.

 

An dem vom Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) ausgelobten Wettbewerb haben wir zusammen mit der SSF Ingenieure AG aus München, dem Architekturbüro Keipke aus Rostock, der HDK Dutt & Kist GmbH aus Saarbrücken und der Ponting inzenirski biro d.o.o. aus Maribor / Slowenien in einer Bewerbergemeinschaft teilgenommen.

Als Wettbewerbsbeitrag haben wir ein dreipyloniges seilverspanntes Tragwerk aus Stahl gewählt, das mit lediglich 4 Feldern harmonisch das Tal überspannt und für den Nutzer der Autobahn die Brücke erstmals erlebbar macht.

Zurück